Endlich ist es soweit, die deutschen Testversionen von Expression Studio sind online. Nicht, dass es Expression in Englisch schlecht gewesen wäre. Ich find es nur angenehmer, wenn das Programm mit dem man arbeitet die Sprache verwendet, in der man als Anwender üblicherweise denkt 😉
Übrigens, wie man so über den Puschfunk hört, ist die finale Version von Expression Ende Juli / Anfang August im Handel.
Expression ist aus meiner Sicht eine kleine Revolution für die Entwicklung von Bedienoberflächen. Erstmals ist es möglich, dass Software-Entwickler und Designer Hand in Hand auf Basis des gemeinsamen Formates XAML Bedienoberflächen gestalten können. Die Tage, in denen man Entwürfe mit Bildbearbeitungsprogrammen machte und diese dann aufwändig in Bedienoberflächen übersetzte, sind damit gezählt. Ich bin ehrlich schon sehr gespannt, welchen Einfluß dass auf Bedienoberflächen haben wird … auf jeden Fall wird es wohl visuell viel ansprechender werden.


Screenshot: www.microsoft.de

Siehe auch:

Expression Blend dt. 180-Tage-Testversion
Expression Media dt. 60-Tage-Testversion
Expression Design dt. Testversion
Expression Web dt. 60-Tage Testversion


Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Design Management, User Experience und Design Thinking. Aktuell ist er als Head of UX bei DATV für die User Experience der DATEV Produkte verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.