Letzte Woche war ich anlässlich des 2. UX Roundtables zu Gast bei Daimler und durfte mir den UX Truck des Daimler UXLab anschauen. Ganz ehrlich … das ist der wahr gewordene Jugendtraum eines UX Professionals … mit dem Truck zu den Anwendern fahren und für eine gute User Experience sorgen. Welcher UX Professional hat nicht schon mal davon geträumt … naja, zumindest wenn sie oder er sich schon zu Zeiten mit UX beschäftigt hat, in denen die meisten Anwender noch zum Labortest angereist sind. 😉

Der UX Truck von Daimler bietet unglaublich viel Platz für UX Testing und Design Thinking Sessions. Aufgebaut auf einem Mercedes Antos (3 Achsen, 394 PS, 26t) beinhaltet er einen kleinen Empfangsraum, einen wandlungsfähigen großen Raum für bis zu 12 Personen, beschreibbare Wände, Mikros, hochauflösende Deckenkameras und einen kleinen Beobachterraum mit umfangreicher Software fürs Usability-Testing.

Der UX Truck hat mich wirklich sehr beeindruckt. Aber nicht nur, weil ich ganz heimlich auf große LKWs mit dem Zeug zur Weltreise stehe, sondern weil mich das Statement beeindruckt, welches Daimler damit abgibt. Daimler meint es mit den Anstrengungen hinsichtlich User Experience richtig ernst. Nicht nur bei den Fahrzeugen, sondern vor allem auch bei den internen IT-Werkzeugen für Mitarbeiter. Dafür ist der Truck nämlich in erster Linie gedacht. Die UX Professionals des Daimler UXLab fahren damit in die Daimler Werke und testen vor Ort mit den Kolleginnen & Kollegen die User Experience digitaler Werkzeuge für den internen Einsatz bzw. erarbeiten Ideen für die Zukunft.

Da kann ich nur sagen: Weiter so!

Siehe auch

Daimler UXLab
Mehr UX – mit 394 PS


Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Design Management, User Experience und Design Thinking. Aktuell ist er als Head of UX bei DATV für die User Experience der DATEV Produkte verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.