Mia Blume ist ein Design Leadership Coach aus San Francisco. Sie sprach in ihrem Beitrag darüber wie bestimmte Annahmen über das, was gute Führung ausmacht, kreative Führungskräfte davon abhalten einen wirklich guten Job zu machen. Dazu warf sie einen Blick in die Zukunft und wie sich Karriere in der Zukunft verändern könnte.

Management is a role. Leadership is how you show up.

Viele denken heute eine linear über ihre Karriere nach – Ausbildung -> Karriere -> Rente. Kinder die heute in der westlichen Welt geboren werden, haben eine 50%-Chance, dass sie 105 Jahre alt werden. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass die meisten Menschen in Zukunft keine linearen Karrieren mehr haben werden – Auszeiten bzw. Sabbaticals, 2. Bildungswege oder Remote Work werden normal sein.

Sie plädierte dafür einige Annahmen, die Designmanager über Führung und Karriere haben, kritisch zu hinterfragen. Jede Designmanagerin und jeder Designmanager hat natürlich ein eigenes Modell dazu, wie Führung und Karriere funktionierten. Jeder trifft eigene Annahmen darüber, was gute Führung ausmacht. Sie griff einige Annahmen heraus, die sie häufig gehört hat:

  • Geschwindigkeit ist Erfolg.
  • Ich mache meine eigentliche Arbeit in den Überstunden.
  • Die Zeit anderer ist wichtiger als meine eigene.
  • Ich muss fachlich besser sein, als meine Mitarbeiter.
  • Wer führt, ist nicht kreativ.
  • Wir sind eine kollaboratives Unternehmen. Es ist wichtig an allen Meetings teilzunehmen.
  • Ich muss meinem Team helfen, all seine Probleme zu lösen.
  • Ich habe keine Zeit für Strategie.
  • Ich muss immer verfügbar.
  • Wer viel beschäftigt ist, ist erfolgreich.

Das Spannungsfeld zwischen „Dinge erledigen“ und dem Freiraum für tiefes Nachdenken, das Treffen von Entscheidung und die Entwicklung von Strategien, ist eine dauerhafte Herausforderung für kreative Führungskräfte. Sie empfiehlt jeder Design-Führungskraft sich kritisch mit den eigenen Annahmen über gute Führung auseinander zu setzen und eine bewusste Entscheidung für dieses Spannungsfeld zu treffen.

Ich persönlich glaube, dass es im Wesentlichen darum geht ehrlich zu sich selbst zu sein.

Siehe auch

Mia Blume – DD


Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Design Management, User Experience und Design Thinking. Aktuell ist er als Head of UX bei DATV für die User Experience der DATEV Produkte verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.