chi2016: UX Strategy as a Kick-starter for Design Transformation in an Engineering Company

Die Digitalagentur SC5 Online Ltd. hat in diesem Beitrag einen groben Plan für die Einführung von UX in Unternehmen vorgestellt. Sie zeigten aus Agentursicht die wesentlichen Eckpunkte mit denen sie bei der Einführung begonnen haben. Die Eckpunkte wurden aus einem konkreten Projekt mit einem großen finnischen Technologieunternehmen abgeleitet. Die wesentlichen Weiterlesen…

Design Thinking ist mehr als ein albern anmutendes Workshopformat

Da ist es wieder, mein Lieblings-Würzwort des Jahres 2015: DESIGN THINKING. Es geistert durch die Führungsetagen deutscher Unternehmen und durch die einschlägige Managerliteratur. Manche sehen darin nur alten Wein in neuen Schläuchen, andere die Lösung aller Probleme. Findige Agenturen erheben Design Thinking zum modernen Heilsbringer und verkaufen damit abgewandelte Brainstorming-Workshops Weiterlesen…

„Geht nicht“ gibt es nicht.

Die Welt um uns ändert sich rasant. Tag für Tag wachsen die Möglichkeiten attraktive Produkte zu entwickeln, die Voranbringen und ihre Anwender begeistern. Um so ärgerlicher ist es dann, wenn eine gute Gestaltungs- oder Produktidee mit dem Argument „Das geht nicht.“ abgebügelt wird.  Früher habe ich solche Argumente zähneknirschend akzeptiert. Weiterlesen…

muc15: DATEV Design-DNA – Entwicklung einer produktübergreifenden Designsprache

Claude Toussaint (designaffairs), Kristina Helmreich (DATEV) und ich haben im Usability Professionals-Track der diesjährigen Mensch und Computer über das Vorgehen bzw. unsere Erfahrungen bei der Entwicklung und Einführung einer produktübergreifenden Designsprache berichtet. Die DATEV ist sich des Nutzens einer starken Marke bewusst. Sie entwickelt daher ihren Markenauftritt stringent und kontinuierlich Weiterlesen…

Das Jahrzehnt der digitalen Autonomie – eine Chance für Enterprise UX

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der Frage, wie Enterprise-Software gestaltet werden kann, damit sie zum einen für ihre Anwender einfach, unterstützend sowie motivierend und zum anderen für ihre Hersteller gewinnbringend ist. In den vergangenen Jahren konnte ich viele Veränderungen in Sachen User Experience von Enterprise-Software beobachten und mitgestalten. Weiterlesen…

Workshop-Format für die Entwicklung und Einführung einer UX-Vision

Eine UX-Vision ist ein gutes Mittel, um eine Ausrichtung für die Produktgestaltung zu definieren und unternehmensweit zu kommunizieren. Es geht dabei nicht etwa um die möglichst genaue Definition der Produktgestaltung, sondern um eine Beschreibung der wichtigsten Gestaltungsprinzipien. Diese bilden die grundlegenden Leitplanken für die Produktgestaltung. Sie besteht daher im Wesentlichen Weiterlesen…

Never change a running user interface – Designveränderungen bei bestehenden Produkten

Ich hatte kürzlich ein aufschlussreiches Gespräch mit einem sehr erfahrenen und erfolgreichen Manager. Er vertrat die Auffassung, dass man bestehende Business-Software in ihrem Produktlebenszyklus – insbesondere in der Wartungsphase – nicht verändern sollte. Notwendige Veränderungen sowie Neuerungen sollten in einem neuen Produkt angeboten werden. Zu Begründung führte er folgendes Beispiel Weiterlesen…

Designstrategie – Buzzword oder Fachbegriff

User Interface Design bzw. User Experience Design als Disziplin ist erwachsen geworden. Es geht immer weniger um kleine visuelle Aufhübschungen am Ende eines (Software-)Entwicklungsprojektes, sondern vielmehr um die Frage, wie die Produktgestaltung die Erreichung von bestimmten Unternehmenszielen (z. B. Umsatz) unterstützen kann. UX Design entwickelt sich aus Unternehmenssicht von einer Weiterlesen…