Video Showcases #chi2018

Der dritte Tag der #chi2018 endete mit einem Feuerwerk an Video Showcases. Hier sind meine Favoriten: A Low-cost Reversible Actuation and Sensing Method for Shape Changing Interfaces IdleBot: Exploring Non-Engaging Interaction Design in Personal Space Programmable Droplets for Interaction

Knowing You, Seeing Me – Investigating User Preferences in Drone-Human Acknowledgement #chi2018

Walther Jensen (Aalborg University) geht davon aus, dass die Zukunft von Drohnen durch eine autonomen Arbeitsweise und Interaktion mit Menschen geprägt sein wird. Er glaubt, dass Drohnen bald ein fester Bestandteil des Alltags werden. Daher beschäftigt er sich mit der Frage, wie Menschen und Drohnen kommunizieren sollten. Im ersten Schritt Weiterlesen…

Ripple Thermostat #chi2018

Anke van Oosterhout (Technische Universität Eindhoven) stellte einen Thermostaten vor, bei dem die Interaktion durch Force Feedback bzw. Formveränderung geprägt ist. Das Force Feedback diente dazu bei der Temperatureinstellung einen Hinweis bezüglich der optimalen Temperatur zu geben. Als Alternative wurden dieser Hinweis über Formveränderung visualisiert. Die Evaluation (n=32) ergab, dass Weiterlesen…

Making Sense of Blockchain Applications #chi2018

Chris Elsden (Northumbria University Newcastle) stellt in seinem Beitrag eine Typologisierung von Blockchain als Orientierung für die Erforschung der Technologie vor. Dazu evaluierten und klassifiziert er gemeinsam mit seinen Mitautoren 203 Blockchain-Anwendungen aus den Bereichen Kunst, Startups und Forschung. Aus den analysierten Anwendungen konnten sie folgende Klassen ableiten: Infrastruktur für Weiterlesen…

#bodier discovery – Innovationspotentiale bei B2B-Zielgruppen einfach erkennen

Bekanntermaßen stellt die Digitalisierung einige Unternehmen vor die Herausforderung, dass sie mit ihren aktuellen Produkten ihre Kunden zukünftig nicht mehr zufriedenstellen können. Um auch in Zukunft erfolgreich sein zu können, gilt es neue Kundennutzen zu stiften und damit bestehende sowie potentielle Kunden zu begeistern. Soweit so gut. Da liegt es Weiterlesen…

Disability Mainstreaming #muc17

Der zweite Konferenztag der Mensch und Computer beginnt mit einer inspirierenden Keynote von Raúl Aguayo-Krauthausen (Sozialhelden) über Innovationen, UX und Inklusion mit vielen interessanten Denkanstößen: Der größter Erfinder ist immer der Anwender selbst. – Raúl Krauthausen Es genügt nicht eine Idee zu haben. Man muss sie auch umsetzen wollen. – Weiterlesen…

Immer besser – Perspektivenwechsel mit Tradition #muc17

Tim Schneidermeier (USEEDS), Jennifer Keisker (Miele) und Martin Proft (USEEDS) zeigten am Fallbeispiel „Miele“ wie Traditionsunternehmen in sich ständig ändernden Märkten und bei sich ändernden Kundenerwartungen trotz ihrer Größe und Reife immer einen Schritt „voraus bleiben“ können. Etablierten Unternehmen, denen es richtig gut geht, tendieren dazu, durch das Festhalten an Weiterlesen…

In der Zukunft ankommen – die nächste Generation von User Research #muc17

Theo Held, Clarissa Götz und Ramona Winkler (SAP) stellten in ihrem Beitrag u.a. die Methode „Zukunftswerkstatt“ am Beispiel eines persönlichen digitalen Assistenten vor. Die Methode „Zukunftswerkstatt“ dient der Generierung von Lösungsideen für gesellschaftliche Probleme. Die Methode wurde in den 1960er Jahren von Robert Jungk, Rüdiger Lutz und Norbert R. Müllert Weiterlesen…

Proxemic Transitions: Designing Shape-Changing Furniture for Informal Meetings #chi2017

Jens Emil Groenbaek (Aarhus University) zeigte in seinem Beitrag auf der CHI 2017 eine Idee, wie sich Büromöbel an die sich ständig ändernden Anforderungen der Zusammenarbeit in modernen Büroformaten, z.B. Open Space, schnell und flexibel anpassen können. Konkret zeigte er einen prototypischen Schreibtisch, der je nach der Dialogsituation mehreren Kollegen Weiterlesen…

Unusual Displays #chi2017

In der Session „Unusual Displays“ wurden auf der CHI 2017 neuartige Anzeigeformen und -technologien vorgestellt. Die Spannendsten davon waren: MistForm: Adaptive Shape Changing FogScreens MistForm erzeugt anpassbare Projektionsflächen mit Hilfe von Nebel. Die Qualität der Projektionen finde ich schon ziemlich beeindruckend. Das Display ermöglicht nicht nur eine Interaktion ähnlich einem Weiterlesen…

Facilitating Development of Pragmatic Competence through a Voice-driven Video Learning Interface #chi2017

Gabriel Culbertson (Cornell University) stellte in seinem Beitrag eine Idee vor, wie bestehende Videos, Serien und Filme dafür genutzt werden können, um Sprachen zu lernen. Er verbindet damit die Hoffnung, dass sich diese Idee vorallem positiv auf das Lernen von umgangssprachlichen Redewendungen auswirken könnte. Das Prinzip ist denkbar einfach: Videos Weiterlesen…

Advancing UX Education: A Model für Integrated Studio Pedagogy #chi2017

Mihaela Vorvoreanu (Purdue University) berichtete über das brandneue Curriculum für UX Professionals an der Purdue University. Bisher wurden die unterschiedlichen Themenbereiche von UX an der Purdue University in getrennten Kursen vermittelt. Dadurch fiel es den Studenten oft schwer die Verbindungen dazwischen zu erkennen und in die Praxis zu übertragen. Das Weiterlesen…