The Impact of Abstract vs. Concrete Feedback Design on Behavior Insights from a Large Eco-Driving Field Experiment #chi2018

Hinweise zu Fahrstil bzw. Verbrauch helfen Fahrern nachweislich ihre Fahrweise hinsichtlich eine ökonomischeren Verbrauchs zu optimieren. Durch die Digitalisierung der Fahrzeuge ergeben sich zusätzlich neue Möglichkeiten für die grafische bzw. visuelle Gestaltung von Feedback zur Fahrweise. Andre Dahlinger (Universität St. Gallen) stellte eine Studie vor, in der untersucht wurde, welche Weiterlesen…

chi2016: Make it Simple, or Force Users to Read?: Paraphrased Design Improves Comprehension of End User License Agreements

Die Pennsylvania State University ging in ihrem Beitrag der Frage nach, wie digitale Lizenzvereinbarungen in Softwareprodukten (EULA) gestaltet werden müssen, dass Anwender besser verstehen, welchen Vereinbarungen sie zustimmen. Sie verglichen in einem Labortest (n=52) drei Varianten von EULAs – eine klassische EULA, eine EULA bei der die Anwender durch den Weiterlesen…

chi2016: Getting User’s Attention in Web Apps in Likable, Minimally Annoying Ways

Die Carnegie Mellon University und HP untersuchten in ihrer Studie, welche Designelemente geeignet sind, um die Aufmerksamkeit der Nutzer von Webanwendungen zu erlangen. Untersucht wurden Popups, Einblendungen wie Laufschriften, blinkende Elemente, pulsierende Schatten und Icons. Insgesamt wurden 15 verschiedene Gestaltungsvarianten untersucht, die geeignet sind, die Aufmerksamkeit der Anwender auf sich Weiterlesen…

chi2016: Investigating Text Legibility on Non-Rectangular Displays

Neue Display-Technologien ermöglichen es heutzutage Bildschirme zu bauen, die nicht-rechteckig sind. Was auf der einen Seite neue Möglichkeiten für die Interaktion zwischen Menschen und ihrer physischen Umgebung eröffnet, bringt auf der anderen Seite eine große Herausforderung. Die Menschheit – außer Leser von Comics – ist es seit über 130 Jahren Weiterlesen…

chi2016: Hidden in Plain Sight: an Exploration of a Visual Language for Near-Eye Out-of-Focus Displays in the Peripheral View

Der Beitrag der Hasselt University adressiert das Problem, dass Anwender von Geräten, wie Google Glass, Head-Mounted-Displays oder Smartphones, was zwischen Gerät und Umgebung „umschalten“ bzw. regelmäßig neu fokussieren müssen. Erscheint auf den Gerät eine Information während der Anwender auf seine Umgebung fokussiert ist, muss sich der Anwender auf das Gerätneu Weiterlesen…

chi2016: timeAware – leveraging framing effects for enhance personal productivity

Dieses Paper der Seoul University und Microsoft Research beschäftigte sich mit der Frage, welchen Effekt die Darstellung bzw. das Framing von Feedback in Tracking-Systemen für Produktivität hat. Mit „Framing“ ist gemeint, dass gleiche Daten je nach Darstellung oder Formulierung von Menschen unterschiedlich wahrgenommen werden. („Das Glas ist voll.“ vs. „Das Weiterlesen…

Infografik: Ist das Immobiliengeschäft eine Männer- oder eine Frauen-Domäne

In Nevada sind die Häuser bei weiblichen Maklerinnen 40% teurer als bei ihren männlichen Kollegen. In Alaska dagegen liegen die männlichen Makler mit 72% vorn. Diese und weitere geschlechtsspezifische Einblicke in das amerikanische Immobiliengeschäft liefert eine schicke Infografik von trulia. Quelle: trulia Siehe auch Is Real Estate a Man’s or Weiterlesen…

MIX11: Designing Infographics for Web Applications

Des Traynor (UX Lead von Contrast) hat in seinem Vortrag die wichtigsten Grundlagen für die Gestaltung von Infografiken zusammengetragen und anhand von Beispielen veranschaulicht. Infografiken sollten nach seiner Meinung „better than text, adaptable, useful, readable, meaningful“ sein. Um dies zu erreichen müssen Infografiken ebenso auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten Weiterlesen…