Der iPod als persönliches Gesundheits-Informationssystem

(Screenshot: recordsforliving.com) E-Health-Insider berichtete über ein Informationssystem für Medizinische Daten namens HealthFrame, welches im privaten Umfeld von Patienten zur Verwaltung ihrer persönlichen Daten werden eingesetzt kann. Da sich das System an eine jüngere Zielgruppe richtet, ist auch eine Möglichkeit vorgesehen, die Daten auf einen Ipod zu übertragen und dort zu Weiterlesen…

3. Medical Weblog Award

(Screenshot: www.medgadget.com) Medgadgetcom hat zusammen mit Thinklabs Medical den 3. Medical Weblog Award ausgerufen. Zu den Preisen gehören u.a. ein elektronisches Stethoskop und ein iPod Nano. Welcome to the third annual Medical Weblog Awards! These awards are designed to honor the very best in the medical blogosphere, and to highlight Weiterlesen…

Medica: Telemedizin für Herz-Kreislauf-Patienten

(Screenshot: iis.fraunhofer.de) Die Fraunhofer-Institute FIT, IAO, IBMT, IIS und IPMS präsentieren das mobile Telemonitoring-System senSAVE. senSAVE soll Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Alltag unterstützen, ihre Selbstständigkeit erhöhen und sie vor Notfällen schützen. Erreicht wird die „Rundum-Überwachung“ des Gesundheitszustands durch am Patienten angebrachte, funkvernetzte Sensoren. Eine Online-Anbindung alarmiert im Bedarfsfall die betreuende Weiterlesen…

TeleHealth – Internationale Kongressmesse für telemedizinische Anwendungen und Technologien

Die Deutsche Messe AG, Hannover, ruft parallel zur CeBIT eine neue Kongressmesse ins Leben: Die „TeleHealth“ wird erstmals vom 19. bis 20. März 2007 im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover stattfinden. Die internationale Kongress­messe stellt zwei Tage lang telemedizinische Anwendungen und Tech­nologien in den Mittelpunkt und ergänzt damit Weiterlesen…

RFID Pilotprojekt für medizinische Notfälle

(Screenshot: siemens.com) In einem Pilotprojekt der Siemens Business Services und MedicAlert in den USA wird mit 3.500 Mitgliedern von MedicAlert ein Notfallausweis getestet, der mit einem RFID-Chip ausgestattet ist. Der Chip enthält alle notwendigen medizinischen Informationen, die Rettungskräfte an einem Unfallort benötigen und können von diesen mittels eines PDA ausgelesen Weiterlesen…

Beschriftung und Kennzeichnung von medizinischen Geräten

(Screenshot: devicelink.com) Leonard Eisner, Robert M. Brown und Dan Modi haben auf dem Informationsportal Medical Device Link eine kurze Einführung in den amerikanischen Standard zur Beschriftung und Kennzeichnung von medizinischen Geräten veröffentlicht: IEC 60601-1 treats labeling as a critical component of the device and provides comprehensive requirements for marking and Weiterlesen…

Computer.Medizin – Hightech für Gesundheit und Lebensqualität

(Screenshot: computer-medizin.de) Die Objekte sind spektakulär und die Darstellung einmalig: Die Sonderausstellung Computer.Medizin im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum präsentiert vom 25. Oktober bis 1. Mai den Einsatz moderner Computertechnologie in der Medizin. Auf 1.000 Quadratmetern sind über 100 Exponate zu sehen, davon 35 interaktiv. Die Besucher erleben die Fortschritte für Weiterlesen…

Pflegende in Kliniken verbringen immer weniger Zeit mit der Pflege.

IDW berichtet über erste Ergebnisse der Studie von Wissenschaftlern des Instituts für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke zu Tätigkeiten des Pflegepersonals in Kliniken (Maximalversorgung). Die Abschlussergebnisse der Studie werden auf einer Tagung im Dezember 2006 in Witten präsentiert. Ein Ergebnis: Die Pflegenden verbringen immer weniger Zeit mit ihrer Kernaufgabe, der eigentlichen Weiterlesen…

Einsatzbereiche und Potenziale der RFID-Technologie im deutschen Gesundheitswesen

(Screenshot: isst.fraunhofer.de) Das Fraunhofer Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) hat eine Studie zur Nutzung von RFID im Gesundheitswesen veröffentlicht. Die Studie ist 150 Seiten stark und kann beim Fraunhofer ISST für 149 EUR erworben werden. DRG-Einführung, Ärztestreiks, Integrierte Versorgung: Der Kostendruck im Gesundheitswesen steigt und steigt. Gleichzeitig erwartet der Weiterlesen…

Leitfaden zu technischen Anwendungsfällen für den eArztausweis

Die Ärztekammern unterstützen die Entwicklung von Softwareprodukten für das Gesundheitswesen und veröffentlichen dazu einen Leitfaden zu technischen Anwendungsfällen für den eArztausweis: Die Bundesärztekammer, die Ärztekammer Nordrhein und die Ärztekammer Westfalen-Lippe haben gemeinsam einen Leitfaden technischer Anwendungsfälle („Use Cases“) für den elektronischen Arztausweis herausgegeben. Das Dokument richtet sich vor allem an Weiterlesen…