Bessere User Experience durch eine Entwicklungsorganisation nach User Journeys

Softwarelösungen, welche umfangreiche Arbeitsprozesse unterstützen sollen, können mitunter sehr komplex werden. Die Komplexität entsteht zum einen durch die fachlichen Anforderungen zum anderen aber auch dadurch, dass Softwarelösungen aus vielen Komponenten bestehen. Damit dabei ein positives Nutzungserlebnis entstehen kann, müssen alle Komponenten, die in einer User Journey vorkommen, sehr gut orchestriert Weiterlesen…

UX inhouse erfolgreich managen – zwischen Hamsterrad und Strategie

Knut Polkehn (artop) beendete den ersten Tag der #muc16 mit einem Tutorial und einer spannenden Diskussion zum Thema „UX inhouse erfolgreich managen“. Er hat dafür ein Modell vorgestellt, welches auf drei Qualitätsaspekten bzgl. Benutzer bzw. Nutzung, Technik und Business basiert. Heruntergebrochen auf eine Vorgehensbeschreibung stellt sich das Ganze so dar: Weiterlesen…

Workshop-Format für die Entwicklung und Einführung einer UX-Vision

Eine UX-Vision ist ein gutes Mittel, um eine Ausrichtung für die Produktgestaltung zu definieren und unternehmensweit zu kommunizieren. Es geht dabei nicht etwa um die möglichst genaue Definition der Produktgestaltung, sondern um eine Beschreibung der wichtigsten Gestaltungsprinzipien. Diese bilden die grundlegenden Leitplanken für die Produktgestaltung. Sie besteht daher im Wesentlichen Weiterlesen…

#bldwin: Keynote Day 1 – No groundbreaking innovations, but a lot of necessary improvements

Circa 6.000 Teilnehmer lauschten im Moscone Center in San Francisco gespannt, als Steve Ballmer eine Menge an Innovationen ankündigte. Leider wurde schon nach wenigen Minuten klar, dass es weniger um grundlegende Innovationen, sondern mehr um notwendige Verbesserungen unter einem passenden Leitmotto gehen wird. One experience, on every device for eveything Weiterlesen…

MuC-UP12: Designstrategie und organisationelle Fitness

Henning Brau ist in seinem Vortrag der Frage nachgegangen, wie sich UCD-Prozesse in Unternehmen etablieren lassen und welche Herausforderungen sich dabei ergeben. Aus seiner Praxiserfahrung hat er zwei Hypothesen für die wesentlichen Herausforderungen für die Einführung von UCD in gewachsenen Unternehmen formuliert: * UCD-Kreuzzüge von Evangelisten sind meist defizitorientiert. Das Weiterlesen…

Gute Gestaltung von Software-Bedienoberflächen

Vor kurzem habe ich für einen Vortrag Beispiele für deutsche Business-Software gesucht, deren Bedienoberflächen auf dem gestalterischen Niveau von Apple, Google, Microsoft und Co. sind. Ich hab ziemlich viele Softwareprodukte angeschaut und nur sehr wenige gut gestaltete gefunden. Das hat mich sehr verwundert. Die deutsche Softwareentwicklung ist schließlich ein erwachsenes Weiterlesen…