Recruiting von UX Professionals – Inspiration für Dein nächstes Bewerbungsgespräch #muc2021

Der German UPA Arbeitskreis “Qualitätsstandards” hat auf der Mensch und Computer 2021 zwei spannende Leitfäden für Bewerbungsgespräche mit UX-Professionals zur Diskussion gestellt. Diese beinhalten verschiedene Fragen, die dabei helfen sollen, UX Professionals bzw. Unternehmen zielgerichtet kennenzulernen.

Bewerbungsgespräche sind ja eine sehr individuelle Angelegenheit. Deshalb sollten die Leitfäden aus meiner Sicht eher als Inspiration für personalverantwortliche Führungskräfte und UX Bewerber*innen verstanden werden. Sie sind nicht als 1:1-Vorlage für Bewerbungsgespräche geeignet. Die konkrete Fragen sollten in Abhängigkeit von Bewerbungsprozess, Stellenanforderungen, Unternehmen und der beteiligten Personen ausgewählt werden.

Da das Recruiting von neuen UX-Kolleg*innen für viele UX Professionals, in Unternehmen mit wachsendem Reifegrad, zum Tagesgeschäft gehört, möchte ich Dir diese nicht vorenthalten. Dieser Beitrag gibt Dir einen Überblick über Fragen, die Du im Bewerbungsgespräch verwenden kannst. Einige Fragen stammen davon aus dem aktuellen Arbeitsstand des AK. Andere Fragen beruhen auf meiner persönlichen Erfahrung.

Die hier dargestellten Fragen stellen nicht die konkreten Leitfäden des Arbeitskreises dar. Wenn Dich die konkreten Leitfäden interessieren oder Du mitarbeiten möchtest, dann schau bitte auf der Webseite das AK Qualitätsstandards (germanupa.de) vorbei.

Nun aber zu den Fragen:

Mögliche Fragen personalverantwortlicher Führungskräfte an Bewerber:innen für UX-Stellen

Motivation

  • Warum bist Du UX Professional geworden? (Ziel: Leidenschaft für UX, Frustrationstoleranz)
  • Warum bewirbst Du Dich auf diese Stelle? (Ziel: Motivation, Frustrationstoleranz)

UX Grundlagen

  • Was verstehst Du unter Human Centered Design? (Ziel: Grundverständnis)
  • Anhand welcher Kriterien bewertest Du das Erlebnis von Menschen mit Produkten oder Services? (Ziel: Grundverständnis)
  • Was sind die wichtigsten UX-Kompetenzen, die Du in die Teams bzw. Projekte einbringst, mit denen Du arbeitest? (Ziel: Kompetenzschwerpunkte und Arbeitsweise)
  • Stell Dir vor, dass Du zu einem Vortrag auf einem UX-Meetup eingeladen bist. Welches Thema stellst Du vor? (Ziel: Kompetenzschwerpunkte)
  • Wie muss die Zusammenarbeit im Entwicklungsteam sein, damit Du Dich wohlfühlst? (Ziel: Erwartungshaltung)
  • Was ist Dir bei der Gestaltung von Produkten und Services wichtig? (Ziel: Kompetenzschwerpunkte)

Allgemeines Handwerkszeug

  • Was tust Du, wenn Du viel mehr zu tun hast, als Du schaffen kannst? (Ziel: Priorisierung)
  • Was sind die wichtigsten Erkenntnisse, die Du in Bezug auf die Gestaltung von erfolgreichen Produkten und Services gelernt hast? (Ziel: Lernfähigkeit)
  • Wie hältst Du Dich zum Thema UX auf dem Laufenden? Was sind aktuell die größten Veränderungen im UX-Bereich? (Ziel: Lernfähigkeit)
  • Wie erarbeitest Du Dir neue fachliche Themen? (Ziel: Lernfähigkeit)

UX Research

  • Nach einer vernichtenden Kritik zur UX eines Produkts Ihres Unternehmens in einer Zeitschrift hat der Geschäftsführer Sie gebeten, einen Usability-Test des kritisierten Produkts durchzuführen. Das Produktteam hält die Kritik für grob unfair. Wie gehen Sie vor? (Ziel: Problemlösungskompetenz, Stakeholder-Management, Fähigkeit zur Steigerung der Gestaltungskompetenz von Teams)
  • Wie sorgst Du dafür, dass die Erkenntnisse aus UX-Maßnahmen wirksam umgesetzt bzw. genutzt werden? (Ziel: Effektivität, Fähigkeit zur Steigerung der Gestaltungskompetenz von Teams)
  • Wie gehst Du vor, um die Bedürfnisse und Erwartungen von Menschen zu analysieren? (Ziel: Methodenkompetenz)
  • Für welche Fragestellungen setzt Du quantitative UX-Methoden und für welche qualitative UX-Methoden ein? (Ziel: Methodenkompetenz)
  • Wie gehst Du vor, um zu messen, ob ein Produkt die Erwartungen der Menschen erfüllt? (Ziel: Methodenkompetenz)
  • Welche Rolle spielt Data Science Deiner Meinung nach zukünftig für UX Research? (Ziel: Methodenkompetenz)
  • Erzähl mir von einer Situation, in der ein Stakeholder mit Deinen Research-Erkenntnissen nicht einverstanden waren. Wie bist Du konkret damit umgegangen? (Ziel: Problemlösungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit)

Konzeption & Design

  • Was war Dein größter gestalterischen Erfolg? Woran machst Du das fest? (Ziel: Verständnis zum Zusammenspiel Design und Business, Kompetenzschwerpunkte)
  • Wie stellst Du sicher, dass Deine gestalterischer Entwürfe im Entwicklungsteam umgesetzt werden? (Ziel: Arbeitsweise, Fähigkeit zur Steigerung der Gestaltungskompetenz von Teams, Kommunikationsfähigkeit)
  • Wie aus Deiner Sicht der ideale Prozess für den gestalterischen Entwurf von Produkten und Services aus? Welche Methoden setzt Du dabei ein? (Ziel: Methodenkompetenz, Erwartungshaltung)
  • Wie sorgst Du dafür, dass Du im Entwurfsprozess die beste gestalterische Lösung für ein Problem findest? (Ziel: Methodenkompetenz, Designkritik, Gestaltungskompetenz)
  • Welchen Zusammenhang siehst Du zwischen Marke und UX Design? (Ziel:Verständnis zum Zusammenspiel Design und Business, Kompetenzschwerpunkte)
  • Erzähl mir von einer Situation, in der ein Stakeholder mit Deiner gestalterischen Arbeit nicht einverstanden war. Wie bist Du damit umgegangen? (Ziel: Problemlösungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit)

UX Management

  • An welchen Aspekte bewertest Du die UX-Reife bzw. Fähigkeit eines Unternehmens, erfolgreich Erlebnisse zu gestalten und aus den Interaktionen mit Menschen zu lernen. (Ziel: Kenntnisse zu Reifegradmodellen, Organisationsentwicklung)
  • Wie gehst Du strategisch vor, um die Fähigkeit eines Unternehmens zu steigern, erfolgreich Erlebnisse zu gestalten und aus den Interaktionen mit Menschen zu lernen? (Ziel: UX Strategie, Organisationsentwicklung)
  • Wie hast Du vergangenen Arbeitgebern dazu beigetragen die Gestaltungskompetenz Deines Teams oder Abteilung zu verbessern? (Ziel: Fähigkeit zur Steigerung der Gestaltungskompetenz von Teams, Kommunikationsfähigkeiten)
  • Wie lässt sich UX in Unternehmen wirksam kommunizieren und die Aufmerksamkeit für UX wecken? (Ziel: Kommunikationsfähigkeit)
  • Erzählen Sie mir von Ihren Erfahrungen aus dem agilen Umfeld. Mich interessieren vor allem die Vor- und Nachteile der agilen Entwicklung für die Gestaltung von Erlebnissen. (Ziel: Fähigkeit zur Steigerung der Gestaltungskompetenz von Teams, Entwicklungsprozess)
  • Welchen Einfluss haben die Erlebnisse von Menschen (Anwender:innen, Kund:innen, Mitarbeiter:innen) auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte von Unternehmen? (Ziel: betriebswirtschaftliche Kenntnisse)

Mögliche Fragen von Bewerber*innen an personalverantwortliche Führungskräfte aus Unternehmen

Rolle bzw. Stelle

  • Warum hast Du die Stelle ausgeschrieben? (Ziel: Erwartungshaltung)
  • Was werden meine wichtigsten Aufgaben sein? (Ziel: Inhalt der Stelle)
  • Welche UX-Kompetenzen sind für die Stelle am wichtigsten? (Ziel: Inhalt der Stelle, UX-Reifegrad)
  • Woran misst Du, ob ich gute Arbeit leiste? (Ziel: Erwartungshaltung)
  • Worin siehst Du die größten Herausforderungen für meine Rolle? (Ziel: Erwartungshaltung)
  • Wie sieht Euer Einarbeitungsplan für neue UX-Kolleg*innen aus? (Ziel: Onboarding, Unternehmenskultur)

Team

  • Worin besteht die größte Herausforderungen des Teams / Unternehmens? (Ziel: Erwartungshaltung)
  • Wie ist die Arbeit im dem Team organisiert, in dem ich arbeiten werden? (Ziel: Teamzusammensetzung)
  • Was sagen die Mitarbeiter*innen des Teams über ihre Führungskraft? (Ziel: Führungskultur)

Stellenwert und Reife von UX im Unternehmen

  • Wie schätzt Du den UX-Reifegrad des Unternehmen ein? Woran machst Du das fest? (Ziel: UX-Reifegrad, Stellenwert von UX)
  • Wie reagiert Euer Management, wenn es sich zwischen der Einhaltung eines Fertigstellungstermins und dem Erreichen einer positiven UX entscheiden muss? (Ziel: Stellenwert von UX)
  • Wie ist UX bei Euch im Unternehmen organisiert? (Ziel: Aufbau Designorganisation, UX-Reifegrad)
  • Sind die UX Professionals bei Euch untereinander vernetzt, z.B. über eine Community? (Ziel: Stellenwert von UX, Professionalität der Designorganisation)
  • Wie viele UX Professionals arbeiten bei Euch? Wie viele Entwicklungsteams gibt es? (Ziel: Stellenwert UX)
  • Nach welchen Kriterien entscheidet Ihr, in welche neuen Projekte und Vorhaben ihr als Unternehmen investieren wollt? (Ziel: Stellenwert von UX)
  • Welche Metriken nutzt ihr, um das Nutzungserlebnis im Unternehmen sichtbar zu machen? (Ziel: UX Management)
  • Was sind die größten Herausforderungen für UX Professionals bei Euch im Unternehmen? (Ziel: UX-Reifegrad, Entwicklungsprozess)
  • Wie unterstützt ihr die Verbesserung des fachlichen Wissens von UX Professionals in Eurem Unternehmen? (Ziel: Unterstützung beim Lernen, Aufbau der Designorganisation, UX-Reifegrad)
  • Wer ist bei Euch für die Verbesserung der Wirksamkeit von UX Disziplinen, wie z.B. UX Design oder UX Research, verantwortlich? (Ziel: UX-Reifegrad)

UX Design & UX Research

  • Wie sorgt ihr für eine konsistente Gestaltung in Ihren Produkten bzw. in Ihrem Produktportfolio? (Ziel: UX-Reifegrad, Gestaltungsprozess)
  • Welche Gestaltungswerkzeuge werden bei Euch genutzt? (Ziel: Gestaltungsprozess, Zusammenarbeit im Entwicklungsteam)
  • Wie bezieht ihr Kund:innen und Anwender*innen in eure Projekte ein? (Ziel: UX Research)
  • Wie erhebt, formuliert und priorisiert ihr Nutzeranforderungen? (Ziel: Stellenwert UX, UX Research, Requirements Engineering)
  • Wie werden die Erkenntnisse aus UX-Maßnahmen in euren Teams verwendet? (Ziel: UX-Reifegrad, Entwicklungsprozess)
  • Wer entscheidet bei Euch über die visuelle / interaktive Gestaltung von Services bzw. Produkten? (Ziel: UX-Reifegrad, Erwartungshaltung)
  • Wie werden bei Euch UX Professionals in die Entwicklung ihrer Produkte oder Services einbezogen? Sind UX Professionals Teil der Entwicklungsteams? (Ziel: Stellenwert von UX, Integration UX in Entwicklungsprozess)
  • Was wollt Ihr an eurer UX Organisation bzw. an der Integration von UX in den Entwicklungsprozess in Zukunft verbessern? (Ziel: UX Management)
  • Habt Ihr eine klare Vorstellung davon, wie die Erlebnisse sein sollen, die Menschen mit Eurem Unternehmen und Produkten haben? (Ziel: UX-Reifegrad)

Unternehmenskultur

  • Kannst Du mir bitte an einem konkreten Beispiel erläutern, wie ihr mit Fehlern umgeht? (Ziel: Fehlerkultur)
  • Was muss ich tun, wenn ich bei Euch einen Usability Test durchführen will? (Ziel: Interne Abläufe, Budgetierung UX, Entscheidungsprinzipien)

Du hast weitere Empfehlungen für gute Fragen oder möchtest mitarbeiten?

Der Arbeitskreis “Qualitätsstandards” sammelt aktuell Feedback zu den Leitfäden. Die Kontaktdaten findest Du auf der Webseite des Arbeitskreises unter:

AK Qualitätsstandards (germanupa.de)

Siehe auch

ELC Kurs

Rekrutierung und Einstellung von UX Designer*innen

In diesem Kurs lernst Du die Grundlagen für die Suche, Auswahl und Einstellung von UX Designer*innen. Du erfährst, wie Du eine passende Stellenausschreibung erstellst, an welchen Kriterien Du gute UX Designer*innen erkennst, wie Du das Auswahlverfahren gestalten kannst und was beim Onboarding wichtig ist.

Der Kurs richtet sich an UX Professionals, HR-Expert*innen oder Personalführungskräfte, die bisher noch nie UX Designer*innen eingestellt haben.

Der Kurs ist kostenlos. Du benötigst lediglich ein eigenes Konto beim Experience Leadership Club.

War dieser Artikel hilfreich für Dich?

Kommentar verfassen

Scroll to Top