Kirsten Skinner – die Autorin des großartigen Buches „Org Design for Design Orgs“ – eröffnete den zweiten Tag der Leading Design 2018 in London mit einem Vortrag über die Entwicklung von Designorganisationen und die Rolle von Designmanagern.

Als Designmanager geht es aus ihrer Sicht in erster Linie nicht darum das Design von Produkten oder Services direkt zu steuern oder eine perfekte Designstrategie zu entwickeln. Designmanager sind im Wesentlichen dafür verantwortlich, die Organisation des Unternehmens so aufzustellen, dass im Ergebnis Design einen sichtbaren Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten kann.

You are setting the tone. You are setting the direction. You are modeling the behaviour. That is your number one job as design leader. – Kirsten Skinner

Sie beschrieb 12 Qualitätsaspekte, die effektiven Designorganisationen auszeichnen:

Sie erläuterte dann die Entwicklung von Designorganisationen anhand des Modells, welches im oben genannten Buch zu finden ist. Dieses Modell spare ich mir hier, da ihr dafür besser die Original-Quelle lesen solltet. (Die 5 Stufen der Entwicklung von Designorganisationen – Vom Auftrag über den Aufbau eines Designteams über die Ausbau des Teams zu einer Designorganisation über die Etablierung der Designorganisation sowie das Meistern der Komplexität dieser Organisation bis hin zu einer effektiven Designorganisation)

Sie beschrieb DesignOps, als Ansatz für die Lösung der Probleme, die beim Betrieb größeren Designorganisationen entstehen. Unter DesignOps wird eine Disziplin verstanden, die das Betreiben von Designorganisationen zum Ziel hat. DesignOps ist ein recht junges Buzzword, welches leider leicht mit DevOps verwechselt werden kann. Am besten werft ihr dafür in das DesignOps Handbook von InVision.

DesignOps are the grease, rails, and engine that make design’s processes, methods, and craft as valuable as possible. – InVision

Sie gab den Zuhörern ein paar Zitate mit auf den Weg:

  • „You can’t change a product or service without changing the organization.“
  • „There is no-one-size-fits-all for design ops.“
  • „Leadership does not equal power. Design Leadership equals empowerment“

Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Design Management, User Experience und Design Thinking. Aktuell ist er als Head of UX bei DATV für die User Experience der DATEV Produkte verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.

1 Kommentar

Design Leadership Is a Growing Concern – Mein Fazit von der #leadingdesign 2018 – User Experience Blog · 18. November 2018 um 21:47

[…] Donnerstag und Freitag drehte sich um DesignOps – also den Betrieb von großen Designorganisationen, die Entwicklung von Designorganisationen, Personalführung im Designbereich und Erwartungen an die […]

Kommentare sind geschlossen.