An Experience Sampling Study of User Reactions to Browser Warnings in the Field #chi2018

Robert W. Reeder stellte die Ergebnisse aus einem Experience Sampling-Studie zu SSL-Sicherheitmeldungen (SSL Warning) im Browser vor. (N=5.868 Chrome, N=1.251 Firefox) Sicherheitsmeldungen wurden ignoriert, wenn die Seite den Testpersonen bekannt war, die Seite ihnen selbst gehörte oder es sich um eine Seite aus einem internen Netzwerk mit bekannt schlechter Sicherheitskonfiguration Weiterlesen…

The Algorithm and the User: How Can HCI Use Lay Understandings of Algorithmic Systems #chi2018

Der letzte Tag der CHI startete für mich mit einer Paneldiskussion darüber, wie sich Menschen mit Hilfe des „gesunden Menschenverstandes“ intelligente Systeme erklären, die auf Algorithmen basieren. Konkret ging es in der Diskussionen um Volksweisheiten (Folk Theories), also weitverbreitete und allgemein anerkannte Theorien über die Funktionsweise von komplexen und schwer Weiterlesen…

Video Showcases #chi2018

Der dritte Tag der #chi2018 endete mit einem Feuerwerk an Video Showcases. Hier sind meine Favoriten: A Low-cost Reversible Actuation and Sensing Method for Shape Changing Interfaces IdleBot: Exploring Non-Engaging Interaction Design in Personal Space Programmable Droplets for Interaction

Knowing You, Seeing Me – Investigating User Preferences in Drone-Human Acknowledgement #chi2018

Walther Jensen (Aalborg University) geht davon aus, dass die Zukunft von Drohnen durch eine autonomen Arbeitsweise und Interaktion mit Menschen geprägt sein wird. Er glaubt, dass Drohnen bald ein fester Bestandteil des Alltags werden. Daher beschäftigt er sich mit der Frage, wie Menschen und Drohnen kommunizieren sollten. Im ersten Schritt Weiterlesen…

Patterns for How Users Overcome Obstacles in Voice User Interfaces #chi2018

Chelsea Myers (Drexel University) sprach in ihrem Beitrag darüber, wie Anwender von Alexa und Co. mit den Unzulänglichkeiten ihrer Sprachassistenten umgehen. Sorry, I’m not sure what you said. Um die Hindernisse und Unzulänglichkeiten erforschen zu können, entwickelt sie einen Sprachassistenten, mit dem man im Wesentlichen einen Kalender verwalten kann. Sie Weiterlesen…

Too Close and Crowded: Understanding Stress on Mobile Instant Messengers based on Proxemics #chi2018

Die Nutzung von mobilen Messenger hat sich in Korea enorm verbreitet. Nutzer von mobile Messenger erleben zunehmend Stress durch Mobile Messenger. In-geon Shin (KAIST) stellte eine Studie vor, in der dieser Umstand mit einer koreanischen Zielgruppe analysiert wurde. Konkret wurden 4 Fokusgruppen mit je 5 Testpersonen durchgeführt. Dabei kam heraus, Weiterlesen…

The Impact of Abstract vs. Concrete Feedback Design on Behavior Insights from a Large Eco-Driving Field Experiment #chi2018

Hinweise zu Fahrstil bzw. Verbrauch helfen Fahrern nachweislich ihre Fahrweise hinsichtlich eine ökonomischeren Verbrauchs zu optimieren. Durch die Digitalisierung der Fahrzeuge ergeben sich zusätzlich neue Möglichkeiten für die grafische bzw. visuelle Gestaltung von Feedback zur Fahrweise. Andre Dahlinger (Universität St. Gallen) stellte eine Studie vor, in der untersucht wurde, welche Weiterlesen…

So, Tell Me What Users Want, What They Really, Really Want #chi2018 #alt.chi

Ulrik Lyngs et al (University of Oxford) warfen einen spannenden Blick auf das Nebenprodukt von Persuasivem Design und dessen Bedeutung auf die Analyse von Nutzerverhalten. Viele Anwender werden durch die permanente Klick- und Conversion-Optimierung verleitet auf Dinge zu klicken. Sie klicken ohne darüber nachzudenken, ohne ein konkretes Bedürfnis, einfach weil Weiterlesen…

Fitter, Happier, More Productive? The Normative Ontology of Fitness Tracker #chi2018 #alt.chi

Katta Spiel (TU Wien) nutzte die alt.chi-Session für einen kritischen Blick auf Fitness Tracker. Fitness tracker do not facilitate a better life: they define it, without oversight, without transparency, using emotional design tricks to engage in progressive definition what it means to be human. Sie kritisiert, dass die Designer und Weiterlesen…

A Bot is not a Polyglot – Designing Personalities for Multi-Lingual Conversational Agents

Andreea Danielescu (Intel) berichtet in Ihrem Beitrag am Beispiel von Oakley Radar Pace über die Gestaltung von Persönlichkeit von Voice Assistance. Oakley Radar Pace ist eine Art Brille mit eingebautem Trainer. Die Persönlichkeit eines Sprachassistenten ist ein wesentliches Erfolgskriterium. Daher investieren Hersteller wie Microsoft oder Apple eine Menge Aufwand in Weiterlesen…