Symbole als emotionale Komponente

Softwareschalter haben ein Gesicht – Symbole. Das sind kleine Grafiken, die auf das Wesentliche reduziert, teilweise auf kleinstem Raum, sehr umfangreiche Aussagen kommunizieren. Dabei hat man die Chance dem Anwender unterbewusst Emotionen zu vermitteln, denn Symbole werden nur bei den ersten Kontakten interpretiert. Sobald der Anwender sich die Stelle an dem das Symbol bzw. der Schalter positioniert ist eingeprägt hat, werden die Symbole nur noch beiläufig als Zugang zu Funktionen wahrgenommen.


Icons aus Metacoon R1.2

Mit Liebe zum Detail gestalteten Symbolen kann man die Arbeit mit der Software freundlicher und angenehmer gestalten. Symbole tragen auch zur Motivation der Anwender bei, da es immer eine kleine Freude oder etwas Neues zum Entdecken gibt.

War dieser Artikel hilfreich für Dich?

Scroll to Top