Christos Katsanos, Nikolaos Tselios und Nikolaos Avouris von der University of Patras (Griechenland) haben ein automatisches Werkzeug zur Kartensortierung vorgestellt, mit dem sich die Gestaltung von Informationsstrukturen vereinfachen lässt.
AutoCardSorter verwendet Textanalyse-Methoden um Ähnlichkeiten zu ermitteln. Für die Textanalyse werden stichwortartige Beschreibungen der Inhalte der zu sortierenden Webseiten verwendet.
Die Informationsstrukturen die AutoCardSorter produziert, sollen laut der gemachten Validierungsstudie sehr nah an die von Kartensortierungen mit Probanden herankommen.
Diese Werkzeug hat allerdings zwei Einschränkungen: es fehlt subjektives Feedback von Probanden, d.h. es können bei offenen Kartensortierung keine Oberbegriffe für Gruppen ähnlicher Objekte ermittelt werden.

Siehe auch

CHI 2008
AutoCardSorter

Kategorien: Dies und Das

Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Design Management, User Experience und Design Thinking. Aktuell ist er als Head of UX bei DATEV für die User Experience der DATEV Produkte verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.