CHI 2008: Framing the User Experience

Jan Hartmann von der University of Manchester hat in zwei Experimenten untersucht, welchen Einfluss das Vorwissen von Probanden auf die Bewertung von Testgegenständen hat. Konkret hat er sich damit beschäftigt, wie Probanden Webseiten bewerten, wenn sie vorher gehört haben, dass andere diese positiv bzw. negativ bewertet haben.
In einem der beiden Experimente hat er dazu den Testpersonen vor der Bewertung des Testgegenstandes zwei der beiden Aussagen vorgelegt:
* 90% der Anwender fanden diese Seite visuell ansprechend.
* 10% der Anwender fanden diese Seite nicht visuell ansprechend.
Das Ergebnis zeigte deutlich, dass das Vorwissen der Anwender einen messbaren Einfluss auf die Bewertung hat. Die Testpersonen, welche positives Vorwissen hatten, bewerteten den Testgegenstand deutlich besser. Bei negativem Vorwissen, war die subjektive Bewertung deutlich schlechter.

Siehe auch

CHI 2008

War dieser Artikel hilfreich für Dich?

Scroll to Top