mcbw: Kommunikation zwischen Design und Technik

Veröffentlicht von Ulf Schubert am

Auf der Decoded@mcbw (Munich Creative Business Week) haben Kalle Kormann-Philipson und Stephan Micklitz von Google über die Kommunikation zwischen UX Designer und Programmierer gesprochen.
Ausgehend von der Erkenntnis, dass Designer und Techniker eigentlich das gleiche Problem haben – nämlich im Softwareentwicklungsprozess an den entscheidenden Stellen Einfluss nehmen zu können – sehen sie den Königsweg darin, dass UX Design und Technik stärker zusammenrücken müssen.

Beide Disziplinen sind ein Team.

Damit das funktionieren kann, muss dies ihrer Sicht vom Entwicklungsvorgehen her so vorgesehen und vom Produktverantwortlichen so gewollt werden. Aus ihrer Erfahrung funktioniert die Zusammenarbeit am besten, wenn Designer und Entwickler von Anfang an zusammenarbeiten. Dazu haben sie 6 Grundregeln für die Zusammenarbeit zusammengetragen:
* Gemeinsam durch den Design Prozess gehen: Techniker und UX Designer sollten beispielsweise gemeinsam Anforderungsanalyse und Evaluation (User Research) durchführen. Die wiederholte Zusammenarbeit fördert das gegenseitige Verständnis und führt am Ende zu einem besseren Produkt.
* Gemeinsame Sprache: UX Designer und Techniker müssen sich auch sprachlich annähern. In der Praxis bedeutet das, dass sich UX Designer und Techniker gegenseitig Fachbegriffe lieber einmal mehr erklären sollten und soweit wie möglich auf Anglizismen sowie Fachbegriffe verzichten sollten.
* Konstruktive Kritik: Beide Seiten sollten selbst konstruktive Kritik üben und mit der Kritik des anderen konstruktiv umgehen.
* Respekt: Grundvoraussetzung für konstruktive Kritik und eine gute Zusammenarbeit ist eine gegenseitige Wertschätzung sowie ein Respekt vor der Arbeit des anderen. Der erste Schritt dafür ist anzuerkennen, dass keiner von beiden in der Disziplin des anderen perfekt ist.
* Kompromissbereitschaft:Nur eine gemeinsame Definition des Ziels führt zu innovativen Ideen und Umsetzungen. Die Kompromissbildung sollte dabei zwischen Technikern, Designern und Produktverantwortlichen getroffen werden.
* Nähe: Kurze Wege, der persönliche Kontakt und ein schneller Austausch zwischen Technik und Design sind essentiell.
Auf Basis ihrer Erfahrung geben sie Designern folgende Tipps auf den Weg:
* Erkläre Deine Gestaltung, Gedanken und Beweggründe.
* Kenne die benutzten Technologien.
* Durchdenke alles bis ins Detail. (beispielsweise auch bis hin zu Fehlermöglichkeiten)
* Kommuniziere mit der Technik so oft wie möglich.
Techniker sollten folgende Tipps für eine gute Zusammenarbeit beachten:
* Vereinfache Erklärungen
* Kommuniziere ob etwas umsetzbar ist.
* Beachte die Details einer Gestaltung.
* Lerne Gestaltungsprinzipien.

Siehe auch

MCBW

Kategorien: Dies und Das

Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Customer/User Experience, Design Management und Touchpoint Management. Er ist bei DATEV als Senior Head of UX & Touchpoint Experience für das Produktdesign der DATEV Produkte und die Customer Experience an allen Kunden-Kontaktpunkten der DATEV verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für bessere digitale Produktgestaltung in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings.