Personas in der Praxis

Veröffentlicht von Ulf Schubert am

Für den dritten Usability Professionals Track des German Chapter der UPA auf der Mensch & Computer 2005 in Linz entstand in Zusammenarbeit mit Astrid Beck, Henrik Eichstädt, Werner Schweibenz, Birgit Gaiser und Peter von Savigny ein interessanter Workshop bzw. Beitrag zur Einführung in die Arbeit mit Personas.
Die Inhalte des Workshops wurden im Berichtband des 3. GC-UPA Tracks veröffentlicht.

Abstract

Die Personas-Methode wird im Bereich der Website- und Softwareentwicklung zur Evaluation, aber auch zum Design komplexer Systeme zunehmend eingesetzt. Welche Potenziale und welche Probleme birgt die Anwendung des Verfahrens? Wie können Personas in den Entwicklungsprozess integriert werden? Auf diese und weiterführende Fragen gibt der UPA Workshop zur im Rahmen der Mensch & Computer 2005 Antworten. Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte sollen den Teilnehmern Hintergrundinformationen liefern und den Praxisteil zur Diskussion motivieren.

Literaturverweis

Beck, A. / Eichstädt, H. / Gaiser, B. / von Savigny, P. / Schubert, U. / Schweibenz, W. (2005): „Personas in der Praxis“ in Hassenzahl, M. / Peissner, M. (Hrsg.): „Usability Professionals 2005“, Berichtband des 3. GC-UPA Tracks, Mensch und Computer 2005, Linz, S. 95-98


Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Customer/User Experience, Design Management und Touchpoint Management. Er ist bei DATEV als Senior Head of UX & Touchpoint Experience für das Produktdesign der DATEV Produkte und die Customer Experience an allen Kunden-Kontaktpunkten der DATEV verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.