Making Sense of Blockchain Applications #chi2018

Veröffentlicht von Ulf Schubert am

Chris Elsden (Northumbria University Newcastle) stellt in seinem Beitrag eine Typologisierung von Blockchain als Orientierung für die Erforschung der Technologie vor. Dazu evaluierten und klassifiziert er gemeinsam mit seinen Mitautoren 203 Blockchain-Anwendungen aus den Bereichen Kunst, Startups und Forschung.

Aus den analysierten Anwendungen konnten sie folgende Klassen ableiten:

  • Infrastruktur für Plattformen,
  • digitale Währungen,
  • Finanzservices,
  • „Proof as a service“ (Notare, Register, …),
  • Eigentum (Copyright, Digital Rights Management, …),
  • Identitätsmanagement,
  • Regierung (Wahlen, …)

Als eine wesentliche Herausforderung für die Gestaltung von Blockchain-Anwendungen identifizierte er u.a. den Wechsel vom Vertrauen in Menschen und Institutionen zu Vertrauen in automatisierte technische Prozesse als Basis für die Interaktion.

Siehe auch

Vollständiges Paper in der ACM Digital Library

Kategorien: Ideas / Innovation

Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Customer/User Experience, Design Management und Touchpoint Management. Er ist bei DATEV als Senior Head of UX & Touchpoint Experience für das Produktdesign der DATEV Produkte und die Customer Experience an allen Kunden-Kontaktpunkten der DATEV verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für bessere digitale Produktgestaltung in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings.