CHI 2008: Mein Fazit

Veröffentlicht von Ulf Schubert am

So, nun ist die CHI 2008 zu Ende. Ein bisschen schade ist es schon. Es gab nicht nur sehr interessante Vorträge zu sehen, die zu einem großen Teil auch praxisrelevante Erkenntnisse gebracht haben. Am meisten habe ich den Austausch mit den Fachkollegen genossen – sowohl zwischen den Sessions als auch an den Abenden ;-). Da war es dann auch nicht so schlimm, wenn mal ein Vortrag dabei war, in dem mit einem riesigen Forschungsaufwand Annahmen bewiesen wurden, die mit gesundem Menschenverstand auch beantwortbar gewesen wären.
Der Veranstaltungsort war gut gewählt. Er lag so zentrumsnah, dass ich es sogar geschafft habe etwas von Florenz zu sehen. Florenz ist wirklich toll – insbesondere am Abend. Es wird ganz sicher nicht mein letzter Besuch gewesen sein 🙂
Leider gab es auch ein paar Kritikpunkte. Insbesondere die mangelnde Anzahl von Steckdosen hat dazugeführt, dass sich auf den Fußböden rund um die wenigen Steckdosen dichte Haufen von Laptopnutzern bildeten. Außerdem umkreisten noch einige Unglücklichen ohne Stromanschluss begierig diese Haufen, um sich dann blitzartig im Sturzflug auf die Steckdosenleiste zu stürzen sobald eine Steckdose frei wurde. Naja und das WLAN war auch nicht wirklich auf so viele Laptops ausgelegt.
Aber genug gemeckert. Insgesamt war es großartig und ich freue mich schon aufs nächste Jahr.


Eindrücke von der CHI2008
Kategorien: Dies und Das

Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Customer/User Experience, Design Management und Touchpoint Management. Er ist bei DATEV als Senior Head of UX & Touchpoint Experience für das Produktdesign der DATEV Produkte und die Customer Experience an allen Kunden-Kontaktpunkten der DATEV verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für bessere digitale Produktgestaltung in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings.