Software und Usability Engineering und User Experience in kleinen und mittleren Unternehmen #muc17

Veröffentlicht von Ulf Schubert am

In der Session „Software und Usability Engineering und User Experience in kleinen und mittleren Unternehmen“ wurden Schlaglichter auf einzelne Probleme geworfen, die kleine und mittlere Unternehmen bei der methodischen Umsetzung von Usability Engineering und UX haben. Die Impulse stammen aus den Förderinitiativen des BMWi im Umfeld von „Mittelstand Digital“.

Ich habe aus der Session im Wesentlichen ein paar Gedankenanstöße mitgenommen. Los ging es mit der These, dass klassische Methoden des Usability Engineerings in erster Linie für mittlere bis große Unternehmen und Wissenschaft anwendbar sind. Kleine Unternehmen taten sich nach der Erfahrung der Initiative bisher schwer klassische und eher schwergewichtige Methoden des Usability Engineering zu adaptieren. Daher geht die Initiative der Frage nach, welche der Methoden des Usability Engineerings für kleine Unternehmen wie adaptiert werden können.

Wenn ich so in die großen Unternehmen um mich herum hineinschaue, dann beobachte ich aktuell eher die gegenteilige Bewegungsrichtung. Im Rahmen der Digitalisierung hat die Geschwindigkeit, in der neue Produkte und Services entwickelt werden müssen, einen deutlich höheren Stellenwert eingenommen. Viele der großen Unternehmen, versuchen von kleinen und vor allem jungen Unternehmen zu lernen schnell zu sein. Dabei ist die Frage der aktuellen Zeit, wie sowohl sichergestellt werden kann, dass mit einem Produkt/Service das richtige Problem auf die richtige Art und Weise gelöst wird, als auch diese so entwickelten innovative Ideen in einer hohen Geschwindigkeit zur Marktreife zu bringen.


Ulf Schubert

Ulf ist Experte für Customer/User Experience, Design Management und Touchpoint Management. Er ist bei DATEV als Senior Head of UX & Touchpoint Experience für das Produktdesign der DATEV Produkte und die Customer Experience an allen Kunden-Kontaktpunkten der DATEV verantwortlich. Davor hat er mit seiner Agentur openeyes bzw. später bei SirValUse Unternehmen, wie z.B. eBay, Microsoft, OTTO, Axel Springer und MINI, zu User Experience, Innovation und Design beraten. Er engagiert sich über Bitkom und German UPA für besseres Digital Design in Deutschland. Er teilt seine Erfahrungen über Vorträge auf Konferenzen und Trainings. Er ist einer der Gründer und Organisatoren des UX Stammtisch Franken.