Neues zum Corporate C&UX Maturity Modell – Praxisnahes Reifegradmodell für die Implementierung von Customer & User Experience in digitalen Unternehmen

Heute ist ein sehr schöner Tag. Die Sonne scheint und das Corporate C&UX Maturity Model (CUXM) für die Implementierung von Kundenzentrierung, Customer & User Experience in Unternehmen, die digitale Produkte entwickeln, ist in der Version 0.8 online gegangen.

Zur Erinnerung

Wir hatten Anfang letzten Jahres mit einer Sammlung der Kriterien in der Regionalgruppe Franken der German UPA (UX Stammtisch Franken) begonnen. Wir haben die Kriterien für Unternehmen zusammengetragen, die in der Lage sind kundenzentriert zu arbeiten und durch Customer & User Experience ihren Erfolg zu steigern. (Siehe Artikel im UX Blog)

Seit dem ist viel passiert: Die Kriterien wurden ergänzt, überarbeitet und konkretisiert. Das Bewertungssystem wurde in einen einfachen Fragebogen umgebaut. Zum CUXM habe ich einen entsprechenden Kurs entwickelt, der Euch die Inhalte und Vorgehensweisen zur Bewertung näher bringen soll.

Ein dickes Dankeschön

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die UX Community des Regionalgruppe Franken der German UPA (UX Stammtisch Franken) für die initiale Sammlung der Kriterien. Einen besonders großes Dankeschön möchte ich an Natalie Woletz, Frederik Bader, Clemens Lutsch, Jessica Arnold, Doreen Feindt, Nico Maikowski, Sabrina Kerzel, Holger Fischer und Stefan Ulrich richten.

Ohne Euch wäre dieses communitybasierte Reifegradmodell nicht möglich gewesen.

Nutzung

Das Corporate C&UX Maturity Model ist ein communitybasiertes Reifegradmodell von UX Professionals für UX Professionals. Es kann dauerhaft frei und ohne Kosten verwendet werden. Es steht für alle UX Professionals zur freien Nutzung in zwei Varianten zur Verfügung:

  • Selbst-Check inkl. Fragebogen mit Berechnung über eine UX Blog-Konto
  • Übersicht aller Fragen, Stufen und Themengebiete sowie eine einfache Bewertungshilfe (Download über die Kursmaterialien im Selbst-Check)

Du kannst das Reifegradmodell so wie es ist nutzen, um den Reifegrad Deines Unternehmens zu bestimmen. Das funktioniert dann gut, wenn Du den übergreifenden Reifegrad Deines Untnernehmens bewerten willst und Dein Unternehmen digitale Produkte herstellt oder digitale Services anbietet.

Solltest Du in einem Unternehmen arbeiten, welches einen anderen Zweck verfolgt (z.B. interne IT), oder auf den Reifegrad einzelner Teams bewerten wollen, kannst Du den Fragebogen und die Themenfelder dafür nutzen, um einen individuellen Reifegrad-Check zu entwickeln.

In jedem Fall freue ich mich über ein Feedback zu Deinen Erfahrungen mit dem CUXM.

So geht es weiter

Zukünftig möchte ich auf Basis des CUXM-Reifegrades Learning Circle mit spezielle Austausch- und Lernformaten organisieren, die auf die jeweilige Reifegradstufe zugeschnitten sind und Euch so besser bei der Etablierung von CX & UX unterstützen. In diesen Kreisen möchte ich den Austausch zwischen Design & UX Professionals aus Unternehmen mit naheliegenden Reifegrad-Stufen ermöglichen. Geplant sind folgende 3 Circle:

  • Einstieg (CUXM 1-3)
  • Fortgeschritten (CUXM 3-5)
  • Etabliert (CUXM 5-6)

Wenn Du die CUXM-Reifegradmessung absolvierst, wirst Du automatisch in den oder die entsprechenden Learning-Circle aufgenommen.

Selbst-Check: Bestimme den CX & UX Reifegrad Deines Unternehmens.

UX Blog Kurs

Reifegrad für Kundenzentrierung, UX & Design mittels CUXM bestimmen und ausbauen

In diesem Kurs lernst Du die Best Practices von kundenzentrierten Unternehmen kennen. Du wirst Schritt für Schritt durch die wesentlichen Unternehmensfähigkeiten geführt, die für die Gestaltung und Erzeugung positiver Kunden- und Anwendererlebnisse benötigt werden.

Mit dem eingebauten Selbst-Check kannst Du den Reifegrad Deines Unternehmens hinsichtlich UX, Design und Kundenzentrierung mit dem CUXM-Modell (Corporate C&UX Maturity Model) bestimmen.

Der Kurs und die Reifegrad-Messung sind kostenlos. Du benötigst lediglich ein eigenes Konto auf dem UX Blog.

War dieser Artikel hilfreich für Dich?

Scroll to Top