uxstrat: Mein Fazit

Zwei spannende und inspirierende Tage in Amsterdam sind zu Ende. Zeit für ein kurzes Fazit: Die UX STRAT Europe 2016 habe ich inhaltlich als eine Mischung aus Vorträgen erlebt: über die Arbeitsweise von Designagenturen. Hier scheint der Double-Diamond-Designprozess gerade das zu sein, was sich am besten verkauft. 😉 darüber, wie Unternehmen versuchen Weiterlesen…

uxstrat: Strategic Goodbyes: Crafting the End of an Experience

Alberta Soranzo (Tobias & Tobias) berichtet in ihrem Beitrag über die Konzeption eines Finanzservices in Form eines Robo-Advisors. Robo-Advisors sind nach ihrer Aussage ein aktueller Trend für die Finanzberatung, der sich in Zukunft exponentiell entwickeln wird. Robo-Advisors haben das Ziel, die Dienstleistungen eines traditionellen Finanzberaters zu digitalisieren und zu automatisieren. Die Weiterlesen…

uxstrat: Service Design Strategy for Government Services

Erik Hammarström (Antrop) berichtet in seinem Vortrag über ein Projekt, welches sich mit der Entwicklung eines öffentlichen Service für Menschen beschäftigt, die kürzlich ihren Lebenspartner verloren haben. Der Service sollte sie bei den Tätigkeiten unterstützen, die nach dem Tod eines Lebenspartners zu erledigen sind, wie z.B. Auflösen von Bankkonten, Abwicklung Weiterlesen…

uxstrat: Using UX Strategy for Customer-Centric Value Creation

Michael Jansen (cXstudio) berichtet in seinem Praxisbericht über die Transformation von Aegon von einem klassischen Lebensversicherer hin zu einem digitalen und kundenorientierten Unternehmen. Aegon bewegt sich in einem Markt, der sich aktuell sehr schnell verändert. Nicht nur, dass neue Wettbewerber den Markt betreten und sich das Ökosystem verändert. Auch die Weiterlesen…

uxstrat: Ensuring Validity in Strategic UX Research Methods

Dr. Carine Lallemand (University of Luxembourg) hat sich in ihrem Beitrag mit der Validität von Erkenntnissen aus UX Research Methoden für strategische Entscheidungen beschäftigt. Ihre Sicht basiert auf dem Glauben, dass jede strategische Entscheidung auf validen Erkenntnissen und Informationen aus UX Research beruhen muss. Andernfalls sieht sie das Risiko, dass Weiterlesen…

uxstrat: Bridging the UX-Business Gap – A Framework for Strategic Conversations 

Michael Thompson (Telefonica S.A.) sprach in seinem Vortrag darüber, wie Telefonica Customer Journey Maps nutzt. Telefonica nutzt Customer Journey Maps beispielsweise für die Suche nach Chancen für Innovationen (z.B. Pain Points). Dabei setzen sie nicht nur die reine Visualisierungsform ein, sondern haben um das Konzept von Customer Journey Maps eine Framework Weiterlesen…