uxstrat: Mein Fazit

Zwei spannende und inspirierende Tage in Amsterdam sind zu Ende. Zeit für ein kurzes Fazit: Die UX STRAT Europe 2016 habe ich inhaltlich als eine Mischung aus Vorträgen erlebt: über die Arbeitsweise von Designagenturen. Hier scheint der Double-Diamond-Designprozess gerade das zu sein, was sich am besten verkauft. 😉 darüber, wie Unternehmen versuchen Weiterlesen…

uxstrat: Strategic Goodbyes: Crafting the End of an Experience

Alberta Soranzo (Tobias & Tobias) berichtet in ihrem Beitrag über die Konzeption eines Finanzservices in Form eines Robo-Advisors. Robo-Advisors sind nach ihrer Aussage ein aktueller Trend für die Finanzberatung, der sich in Zukunft exponentiell entwickeln wird. Robo-Advisors haben das Ziel, die Dienstleistungen eines traditionellen Finanzberaters zu digitalisieren und zu automatisieren. Die Weiterlesen…

uxstrat: Bridging the UX-Business Gap – A Framework for Strategic Conversations 

Michael Thompson (Telefonica S.A.) sprach in seinem Vortrag darüber, wie Telefonica Customer Journey Maps nutzt. Telefonica nutzt Customer Journey Maps beispielsweise für die Suche nach Chancen für Innovationen (z.B. Pain Points). Dabei setzen sie nicht nur die reine Visualisierungsform ein, sondern haben um das Konzept von Customer Journey Maps eine Framework Weiterlesen…

uxstrat Europe 2016 in Amsterdam

Das zweite Highlight meiner diesjährigen Weiterbildung ist mein erster Besuch auf der UX Strat Europe 2016. Die UX Strat Europe ist eine vergleichsweise kleine Konferenz, die sich laut Ankündigung in erster Linie an Führungskräfte aus den Bereichen User Experience und Customer Experience richtet. Mit 200 Teilnehmern ist die Konferenz in Weiterlesen…