Software und Usability Engineering und User Experience in kleinen und mittleren Unternehmen #muc17

In der Session „Software und Usability Engineering und User Experience in kleinen und mittleren Unternehmen“ wurden Schlaglichter auf einzelne Probleme geworfen, die kleine und mittlere Unternehmen bei der methodischen Umsetzung von Usability Engineering und UX haben. Die Impulse stammen aus den Förderinitiativen des BMWi im Umfeld von „Mittelstand Digital“. Ich Weiterlesen…

Branchenreport UX/Usability 2016

Der Branchenreport UX/Usability 2016 wurde auf der Mensch und Computer 2016 veröffentlicht und steht nun als Paper in der Digital Library Mensch-Maschine-Interaktion der Gesellschaft für Informatik und als Kurzübersicht auf der Webseite der German UPA zur Verfügung. An der jährlichen Befragung der German UPA nahmen dieses Mal 372 UX/Usability-Experten aus Weiterlesen…

muc16: Mein Fazit

Und das war sie wieder die Mensch und Computer 2016. Die #muc16 wartete in diesem Jahr mit 727 Teilnehmer, 15 Workshops, 59 wissenschaftlichen Beiträgen und 69 praxisorientierten Beiträgen auf. Die Teilnehmer kamen zu 50% aus der Industrie und zu 50% aus der Forschung. Inhaltlich habe ich auch in diesem Jahr Weiterlesen…

muc16: The micro:bit project

Die finale Keynote der Mensch und Computer 2016 in Aachen hielt David Crellin (ScienceScope) zum Projekt micro:bit. Der micro:bit ist ein Minicomputer für Schüler mit dem die Technologieausbildung von Kindern in UK gefördert werden soll. Es geht danei aber nicht darum den Umgang mit Technologie zu trainieren, sondern auch um Weiterlesen…

muc16: UX – schnell und effektiv mittels 5-Sekunden-Test

Kevin Taron (Hochschule Emden/Leer), Thies Pfeiffer (Mediablix) und Jörg Thomaschweski (Hochschule Emden/Leer) stellten in ihrem Beitrag eine Methode zur Messung bzw. Bewertung des ersten Eindrucks vor – den 5-Sekunden-Test. Der 5-Sekunden-Test ist ein Eindrucks- und Wahrnehmungstest bei dem nur der erste Eindruck gemessen wird, den ein Produkt hinterlässt. Hintergedanke des Weiterlesen…

muc16: Eye-Tracking in Usability-Tests

Jana Rockstroh (usability.de) berichtete über die Erfahrungen von Eye-Tracking in Usability-Tests von usability.de. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass Kunden mit steigender Tendenz Eye-Tracking beauftragen, weil es schlicht mehr her macht oder scheinbar bessere bzw. objektivere Ergebnisse liefert. Eye-Tracking hat aber gerade in qualitativen Studien Einschränkungen. Sie hob hervor, dass Weiterlesen…

muc16: German UPA Mitgliederversammlung 2016

Natürlich konnte ich mir die dreistündige jährliche Mitgliederversammlung der German UPA nicht entgehen lassen. Ein wahres Kleinod der deutschen Vereinsmeierei 🙂 Die für mich wesentlichen Neuigkeiten im Überblick: Als neue Arbeitskreise wurden die Themen „Freiberufler und Selbstständige“, „Interkulturalität“, „Automotive Systems“, „Wissenschaftliche Software“ und „Innovation“. Interessenten für diese Arbeitskreise können sich Weiterlesen…

muc16: Der mobile Nutzungskontext – Einflussfaktoren verstehen und für kontextsensitive Anwendungen nutzbar machen

Lasse Gottwald (eMedienservice Nord) stellte in seinem Beitrag die Ergebnisse einer Analyse zu den kontextuellen Einflussfaktoren in mobilen Nutzungskontexten vor. Um dieses vielfältige Feld der Einflussfaktoren besser berücksichtigen oder sogar für eine positive UX nutzen zu können, wurde ein entsprechendes Modell entwickelt: Auf der praktischen Ebene wurde das Modell mit Weiterlesen…